hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Damen 2

Frauen Bezirksliga A
1.
HSG Bachgau II
66/0/0169:11712:0
2.
Tuspo Obernburg II
52/2/198:956:4
3.
FSG Wallstadt
63/0/3139:1196:6
4.
HSG Hörstein/Michelbach II
63/0/3122:1166:6
5.
TV Schaafheim
72/0/5123:1434:10
6.
HSG Aschafftal
51/0/4101:1272:8
7.
FSG Habitzheim/Umstadt II
//::
8.
TV Bürgstadt II
//::
9.
FSG Odenwald II
//::
10.
FSG Dieburg/Gr.-Zimmern II
//::
Ergebnisse und Vorschau
23.11.
D2 - FSG Odenwald II (a.K.)
24:18(9:9)
09.11.
D2 - HSG Hörstein/Michelbach II
26:15(10:8)
27.10.
D2 - FSG Dieburg/Gr.-Zimmern II (a.K.)
33:16(17:4)
07.12.
15:30 Uhr, Sporthalle Pflaumheim
D2 - TV Bürgstadt II (a.K.)
15.12.
18:00 Uhr, Gemeindesporthalle Schaafheim
TV Schaafheim - D2
,
11.01.
16:00 Uhr, Sporthalle Pflaumheim
D2 - TV Schaafheim

 

alle eigenen Spiele alle Spiele der Klasse

D2
 

Michael Höfling, Fabio Raabe, Steffi Sprey, Andrea Kraus, Laura Plümer, Marie Deboy, Anna-Maria Matthei, Sandra Ullrich, Lena Magnago, Selina Knecht, Katharina Ebert, Uschi Krebs, Jessi Brenneis

Es fehlen: Fabi Sauer, Jennifer Bergmann, Jennifer Schädlich, Kim Dümig und Marlene Balonier

 
Trainer: Michael Höfling und Fabio Raabe
Trainingszeiten: Dienstag, 18:00-19:30, Sporthalle Pflaumheim
Freitag, 19:30-21:00, Welzbachhalle Großstheim

23.11., D2 - FSG Odenwald II (aK) 24:18

Damen 2 weiterhin ungeschlagen!

Zum dritten Heimspiel in Folge hatte man die Damen der FSG Odenwald II zu Gast. Da die Gäste außer Konkurrenz antreten, wusste man nicht, was man zu erwarten hatte. Aus zeitlichen aber auch aus Verletzungsgründen mussten die Gastgeberinnen auf drei Rückraumspielerinnen verzichten.

Die ersten 30 Minuten waren ein Déjà-vu des letzten Spiels 2 Wochen zuvor gegen die HSG Hörstein/Michelbach II. Nach fünf Minuten stand es 4:0 für die Hausherrinnen, doch dann schlich sich der Wurm ein. Die Absprache in der Abwehr fehlte, vom großartigen Tempospiel, dass im vorherigen Spiel noch so gut geklappt hatte, ganz zu Schweigen. Der Vorsprung konnte zwar bis zur 26. Minute auf zwei Tore gehalten werden, aber die Gegnerinnen schafften bis zum Pausenpfiff den Ausgleich zum 9:9. Nur 5 Tore in 25 Minuten, regelrecht Standhandball – das waren nicht die Damen 2, die man kannte.

In der Kabine gab es eine klare Ansage, aufzuwachen und ab jetzt ordentlich Handball zu spielen. Die Ansage fruchtete, denn in jedem Kopf wurde der Schalter umgelegt. In der Abwehr wurde jetzt durchgehend geredet und die Gegner rechtzeitig mit der nötigen Aggressivität angegangen. So erkämpften sich die Bachgauer Mädels hinten die Bälle und versenkten sie mit Tempo und Schwung im gegnerischen Netz. Insgesamt vier Strafwürfe und einige 100%-ige Chancen verhinderten mal wieder, dass man den Vorsprung weiter ausbauen konnte.

Nach 60 Minuten stand ein 24:18 auf der Anzeigetafel und die nächsten zwei Punkte waren gesichert. Somit ist auch die Tabellenspitze verteidigt!

Fazit: Ein Umschalten der ganzen Mannschaft hat bewirkt, dass man in der zweiten Halbzeit nichts mehr hergab. Allerdings müssen solche Spiele viel früher entschieden werden.

Vielen Dank an alle Fans und Eltern für die lautstarke Unterstützung!

Es spielten: L. Vonderheid und K. Ebert im Tor, M. Schüßler (9/2), A. Fietzek (6/1), L. Plümer (3), A. Matthaei (2), M. Becker (2/1), E. Moßdorf (1), M. Deboy (1), B. Kutval, C. Paul, J. Hartmann, M. Weis, S. Albert

Das nächste Spiel findet am Sa., den 07.12.2019, gegen den TV Bürgstatt statt.