hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Herren 1b

Männer Bezirksliga A
1.
HSG Bachgau II
33/0/0101:646:0
2.
MSG Eppertsh/Münster/Urberach
33/0/086:776:0
3.
MSG Odenwald II
31/1/176:773:3
4.
MSG Umstadt/Habitzheim III
21/0/148:572:2
5.
HSG Rodenstein II
30/1/272:881:5
6.
MSG Gr.-Zimmern/Dieburg II
40/0/493:1130:8
Ergebnisse und Vorschau
20.11.
HSG Rodenstein II - H1b
22:36
(11:17)
14.11.
H1b - MSG Gr.-Zimmern/Dieburg II
32:20
(14:10)
30.10.
MSG Umstadt/Habitzheim III - H1b
22:33
(13:15)
05.12.
18:00 Uhr, Sporthalle Pflaumheim
H1b - MSG Odenwald II
12.12.
18:00 Uhr, Sporthalle Urberach
MSG Eppertsh/Münster/Urberach - H1b
,
08.01.
15:00 Uhr, Welzbach-Halle Großostheim
H1b - MSG Umstadt/Habitzheim III

 

alle eigenen Spiele alle Spiele der Klasse

Herren 1b c 2

 

Trainer: Matthias Hans, Florian Jörg
Trainingszeiten: Montags, 20:00–22:00, Welzbachhalle Großostheim
Donnerstags, 19:00–21:00, Sporthalle Pflaumheim
 

Samstag 20.11.21 Bezirk A, H1b HSG Rodenstein II - HSG Bachgau 08 22:36 (11:17)

Am späten Samstag Abend traten wir die Reise in den Odenwald nach Reichelsheim an.

Die Vorzeichen standen nicht gut, da wir den Ausfall von gleich fünf Stammkräften kompensieren mussten.

Unsere stark verjüngte Mannschaft nahm die Herausforderung an und war von Beginn an hellwach. Lediglich die ersten zehn Minuten konnte der Gastgeber das Spiel offen halten.

Danach zogen wir die Zügel an und setzten uns Tor um Tor ab. Eine sehr gute Abwehrleistung um unseren Mittelblock Roland Koch und Christian Rollmann gepaart mit dem erneut glänzend aufgelegten Torhüter Tino Göbel ermöglichten uns einige leichte Tore im Gegenstoß. Auch im Positionsangriff gelangen uns sehenswerte Spielzüge, hier zeigte Jan Ehrlicher seine Dynamik und war vom Gegner meistens nur durch ein Foul zu stoppen.

Zum Halbzeitpfiff hatten wir uns ein beruhigendes Polster geschaffen.

Während es in der Halbzeit-Ansprache der Rodensteiner laut zuging, fokussierten wir uns auf unser Stärken und nahmen nur leichte Veränderungen vor.

Angeführt von unserem „Joker“ Jan Springstubbe zeigten wir klasse Tempo Handball. Unsere präzise abgeschlossenen Angriffe brachten auch das heimische Publikum zum Verstummen und so war in der Halle nur noch der Jubel unserer vier mitgereisten Fans zu hören.

Bis zum Ende der Partie wurde in Abwehr und Angriff nicht nachgelassen, so dass wir mit einem Kantersieg die Heimreise antreten konnten. Einen gelungenen Einstand feierten Lucas Linke und Matthias Mühlhoff auf der Linksaußen Position, die ihr Potential für die Zukunft aufzeigten.

Christian Zahn verwandelte 7 von 8 Siebenmeter und schoss sich mit insgesamt 13 Toren an die Spitze der Torjägerliste dieser Liga.

Ein besonderer Dank geht an Frank Rollmann der kurzfristig als Betreuer eingesprungen ist, sowie Matthias Rest, der als zweiter Torhüter von der Seitenlinie unterstützt hat.

Nun gilt es im Training dran zu bleiben, um nach einem spielfreien Wochenende zum nächsten Heimspiel in zwei Wochen die Weiße Weste zu behalten.

Es spielten: T. Göbel (TW), R. Koch 7, M. Seidel 1, J. Stenger 1, Ch. Zahn 13/7, J. Springstubbe 5, J. Ehrlicher 2, Ch. Rollmann 1, L. Linke 4, M. Mühlhoff 2;