hsg_logo_header.png
  • k-IMG_4658.JPG
  • k-IMG_4778.JPG
  • k-IMG_5023.jpg
  • k-IMG_4678.JPG
  • k-DSC_0539.JPG
  • k-DSC_0605.JPG
  • k-IMG_4758.JPG
  • k-IMG_5047.jpg
  • k-DSC_0377.JPG
  • k-IMG_4686 - Kopie.JPG
  • k-IMG_4523.JPG
  • k-IMG_4775.JPG
  • k-Herren 3_2.jpg
  • k-4348.jpg
  • k-IMG_5120.jpg
  • k-DSCF6411.JPG
  • k-DSC_0066.JPG
  • k-IMG_5042.jpg
  • k-IMG_4743.JPG
  • k-IMG_4935.JPG

07.04.2018, BOL, HSG Bachgau 08 – HSG Aschafftal, 33:26 (12:15)

Nach der kurzen Osterpause hatte die 1. Mannschaft am vergangenen Samstag mit der HSG Aschafftal einen direkten Tabellennachbarn zu Gast in der Welzbachhalle. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge wollte unsere Sieben natürlich die Serie ausbauen und nach einer langen Zeit wieder auf einen einstelligen Tabellenplatz klettern.

Wie so oft in dieser Saison legten wir los wie die Feuerwehr. Die Abwehr funktionierte von Beginn an wodurch wir einige Bälle gewinnen konnten. Im Gegenzug gelang es uns unser Tempospiel aufzuziehen und zum Erfolg zu kommen. Dementsprechend lagen wir nach gut 10 Minuten mit 7:3 in Führung. Nun kehrte aber etwas der Schlendrian ein. Speziell gegen den wurfgewaltigen Rückraumshooter Philip Müller fanden wir in der Folge kein Mittel. So konnten die Gäste beim 7:6 wieder aufschließen und nach gut 20 Minuten zum 9:9 ausgleichen. Bis zur Halbzeitpause verstrickten wir uns nun immer wieder in Einzelaktionen und ließen den Ball nicht mehr schnell genug laufen. Zudem leisteten wir uns den ein oder anderen technischen Fehler, denn die Gäste postwendend mit einem Tempogegenstoß bestraften. So konnten die Aschafftaler in Führung gehen und den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 15:12 ausbauen.

Im zweiten Spielabschnitt wollten wir dann sofort wieder den Anschluss herstellen um die Gäste nicht schon frühzeitig enteilen zu lassen. Innerhalb von 6 Minuten gelang uns dies auch beim Stand von 17:17. Bis zur 45. Minute entwickelte sich dann ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich keine Mannschaft entscheidende Vorteile verschaffen konnte. (21:21). In der Folge übernahmen wir dann allerdings die Initiative. Speziell in der Abwehr stellte man den Gegner immer wieder vor neue Aufgaben und zwang ihn so zu schlechten und unvorbereiteten Abschlüssen. Im Gegenzug war zwar in unserem Spiel auch noch viel Luft nach oben, dennoch kamen wir immer wieder erfolgreich zum Abschluss und konnten mit einem 5:0 Lauf das Ergebnis auf 26:21 stellen. Die letzten zehn Minuten spielte unsere Sieben dann konzentriert zu Ende. Die Gäste aus Hösbach und Goldbach hatten uns nichts mehr entgegenzusetzen, sodass wir über die Station 29:23 am Ende einen verdienten 33:26 – Heimsieg feiern konnten.

Fazit:

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gelang uns ein wichtiger Sieg gegen einen direkten Konkurrent. Mit dem doppelten Punktgewinn gelang es uns nicht nur diesen in der Tabelle zu überholen, sondern können nun auch vier Spieltage vor Schluss rechnerisch nicht mehr auf einen Abstiegsplatz rutschen. In den letzten Partien der Saison gilt es nun ansprechende Leistungen zu zeigen und vielleicht noch einen Platz in der Tabelle nach oben zu springen.

Es spielten:

Tobias Stoss (Tor), Tino Göbel (Tor), Niklas Hohm (5), Leon Deboy (2), Christian Zahn (4), Christoph Jörg (8/3), Marcel Ott (2), Tim Rickmeyer (3), Oliver Ott, Sascha Krapp, Max Bergtich (1), Joel Kullmann (4), Valentin Müller (3), Simon Schönig (1)



Aktuelle Spielberichte

Männer Bezirksoberliga
1.
TV Haibach
2:0
2.
TV Kleinwallstadt
2:0
3.
HSG Aschafftal
2:0
4.
MSG Groß-Zimmern/Dieburg
2:0
5.
HSG Stockstadt/Mainaschaff
0:0
6.
HSG Eppertshausen/Münster
0:0
7.
HSG Kahl/Kleinostheim II
0:0
8.
TV Bürgstadt
0:0
9.
MSG Umstadt/Habitzheim II
0:0
10.
HSG Bachgau
0:0
11.
MSG Odenwald
0:2
12.
TuSpo Obernburg II
0:2
13.
SG Rot-Weiß Babenhausen II
0:2
14.
HSG Erbach/Dorf-Erbach
0:2

 

Frauen Landesliga Süd
1.
TuSpo Obernburg
2:0
2.
TSG Offenbach-Bürgel
2:0
3.
HSG Dietzenbach
2:0
4.
TGB Darmstadt
0:0
5.
TV Bürgstadt
0:0
6.
TV Langenselbold
0:0
7.
TV Kirchzell
0:0
8.
TV Glattbach
0:0
9.
HSG Bachgau
0:0
10.
TSV Pfungstadt
0:2
11.
FSG Dieburg/Großzimmern
0:2
12.
TuS Zwingenberg
0:2