hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

15.12.2018, BOL, H1, HSG Bachgau 08 – MSG Umstadt/Habitzheim II, 31:33 (15:18)

Im Spiel gegen die MSG Umstadt/Habitzheim II hatten wir die Möglichkeit mit einem Sieg bis auf zwei Punkte an den Tabellenzweiten heranzurücken. Entsprechend motiviert gingen wir in die Partie und fanden zunächst auch zu unserem Spiel. Der Abwehrverbund funktionierte und unser Torhüter Tino Göbel konnte einige Bälle halten. Im Gegenzug fanden wir die Lücken in der Abwehr, sodass es nach 12 Minuten 6:6 stand. In der Folge kam etwas Sand in unseren Angriffsmotor. Immer wieder leisteten wir uns einfach technische Fehler, welche die Oberligareserve gnadenlos bestrafte. So gelang es den Gästen mit zwei Toren in Führung zu gehen und den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 18:15 auszubauen.

Für den zweiten Spielabschnitt wollte man dann endlich die eigenen Fehler abstellen, denn die Gäste waren keineswegs die bessere Mannschaft, sondern profitierten nur von unseren vorweihnachtlichen Geschenken. Unsere Abwehrformation wurde in eine offensive 4:2 – Variante geändert, um die spielstarken Rückraumakteure der Gäste besser in den Griff zu bekommen. Die MSG hatte damit dann auch große Probleme und der mittlerweile eingewechselte Tobias Stoss konnte sich mehrfach auszeichnen und einige Bälle entschärfen. Im Gegenzug konnten wir unser Tempospiel aufziehen, sodass wir in der 37. Minute mit 20:19 in Führung lagen. Nun fanden die Gäste um Spielertrainer Patrick Kütemeier aber wieder besser in die Partie und hielten dagegen. Einen erneuten 3-Tore-Vorsprung der MSG (21:24) konterten wir umgehend und egalisierten beim Stand von 25:25. In den letzten zehn Minuten stand das Spiel dann auf Messers Schneide. Mit einem Doppelschlag durch Stefan Hock und Benjamin Uhrig gelang es uns mit 30:28 in der 54. Minute in Führung zu gehen. Doch leider leisteten wir uns in der Folge erneut einen technischen Fehler und bekamen drei knifflige Situationen gegen uns gepfiffen. Dies nutzten die erfahrenen Gäste erneut konsequent aus und drehten das Spiel, wodurch sie am Ende einen knappen 31:33 – Sieg feiern konnten.

Fazit:

Betrachtet man die letzten Minuten der Partie, kann man durchaus mit den Schiedsrichterentscheidungen hadern. Wenn man sich allerdings über die komplette Spielzeit gut ein Dutzend leichter Ballverluste leistet, kann man gegen eine Mannschaft mit höherklassig erfahrenen Spielern nicht gewinnen. In der nun folgenden Winterpause gilt es nun die kleinen Verletzungen auszukurieren und neue Kraft für die anstehenden Aufgaben zu tanken.

An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft noch recht herzlich bei Ihren treuen Fans für die fantastische Unterstützung im vergangenen Jahr bedanken! Wir hoffen das wir uns auch im neuen Jahr wieder in der Halle sehen und wünschen Euch Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr!

Es spielten: Tobias Stoss (Tor), Tino Göbel (Tor), Christian Zahn (3), Christoph Jörg (5/3), Marcel Ott (2/1), Stefan Hock (4), Tim Rickmeyer (2), Oliver Ott (1), Leon Deboy (5), Benjamin Uhrig (2), Simon Schönig (2), Joel Kullmann (5), Niklas Hohm, Philipp Volk