hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

09.02.2019, BOL, H1, Tuspo Obernburg II – HSG Bachgau 08, 29:31 (17:14)

Im Derby gegen die Landesligareserve der Tuspo Obernburg wartete auf unsere Sieben ein harter Brocken. Die Gastgeber waren vor dem Spiel die Mannschaft der Stunde und konnten ihre letzten sechs Partien gewinnen. Dementsprechend mussten wir von Beginn an hellwach sein um etwas Zählbares mit in den Bachgau zu nehmen.

Dies gelang uns dann auch fast in Perfektion. In der Abwehr setzten wir die junge Obernburger Mannschaft unter Druck und zwangen sie so zu schlechten Abschlüssen. Auf der Gegenseite konnten wir unser Tempospiel aufziehen und fanden immer wieder die Lücken in der gegnerischen Abwehr, sodass wir nach gut 8 Minuten mit 6:3 in Führung lagen. Nun kam aber auch die Tuspo besser ins Spiel. Im Angriff war es dann vor allem Tim Kroth, der immer wieder das Spiel geschickt lenkte oder selbst erfolgreich zum Abschluss kam. Wir hingegen verloren etwas den Faden und scheiterten immer öfter am gegnerischen Torhüter. Über die Station 8:6 und 10:10 lagen wir nach gut 22 Minuten mit 13:10 im Rückstand. In den letzten Minuten drohte uns das Spiel dann komplett aus den Händen zu gleiten. Im Angriff verstrickten wir uns zu oft in Einzelaktionen und auch in der Abwehr fanden wir keinen Zugriff mehr auf die Gastgeber. Raphael Neubeck war es dann zu verdanken, dass es nur mit einem 17:14 – Rückstand in die Kabine ging, als er nach dem Halbzeitpfiff noch einen Siebenmeter entschärfen konnte.

Im zweiten Spielabschnitt versuchten wir mit einer offensiveren Deckungsvariante den Spielfluss der Tuspo zu stören. Zunächst zeigte diese Maßnahme noch nicht den gewünschten Erfolg. Auf der Gegenseite steigerten wir uns allerdings auch wieder, wodurch wir den Rückstand bei drei Toren halten konnten (23:20, 41. Minute). Nun schlichen sich aber auch Fehler in das Spiel der Landesligasreserve ein. Gestützt auf eine bessere Abwehrarbeit konnte sich Raphael Neubeck mehrfach auszeichnen und leitete so die Aufholjagd ein. Binnen 4 Minuten gelang uns der Ausgleich zum 25:25 und wir waren am Drücker, dass Spiel in unsere Richtung zu lenken. Im Angriff spielten wir nun geduldiger, warteten auf unsere Chance und nach einem Doppelschlag von Stefan Hock konnten wir in der 55. Minute erstmals wieder mit 29:27 in Führung gehen. Nun bekam die Tuspo eine Zeitstrafe und wir hatten in Überzahl die Chance das Spiel endgültig zu entscheiden. Doch leider gelang es uns nicht in zwei Angriffen den Ball im Tor unter zu bringen und brachten unnötig Spannung ins Spiel. Auf der Gegenseite kämpften wir allerdings um die Bälle und konnten die Angriffe abwehren. In den Schlussminuten blieben wir dann cool und ließen uns auch durch eine offene Manndeckung nicht mehr beirren und konnten am Ende einen 31:29 – Derbysieg bejubeln.

Fazit:

Mit diesem Sieg sind uns Big Points im Kampf um den dritten Platz gelungen. Unsere junge Truppe hatte einige knifflige Situationen zu überstehen, blieb in den entscheidenden Momenten aber cool und ließ sich auch durch eigene Fehler nicht aus dem Konzept bringen. Nun gilt es in der kommenden Woche beim TV Bürgstadt nachzulegen und weitere zwei Punkte mit auf die Heimreise zu nehmen.

Es spielten: Raphael Neubeck (Tor), Marc Neupert (Tor), Christoph Jörg, Marcel Ott (10/7), Stefan Hock (5), Tim Rickmeyer, Oliver Ott (1), Max Bergtich (1), Leon Deboy (2), Benjamin Uhrig (1), Joel Kullmann (2), Niklas Hohm (2), Uwe Grimm (7/2),