hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Letztes Wochenende spielten wir zum zweiten Mal in dieser Saison gegen Stockstadt/Mainaschaff. In Stockstadt konnten wir noch einen klaren Sieg verbuchen und an diese Leistung wollten die Jungs anknüpfen. Doch die Vorzeichen standen diesmal genau umgekehrt: Die Gäste kamen mit einem vollen Kader - verstärkt durch einige Spieler des älteren Jahrgangs - und wir hatten diesmal nichts entgegenzusetzen. Einige Spieler mussten verletzungsbedingt oder krank pausieren, was zur Folge hatte, dass unsere Jungs sehr schnell mit einem deutlichen 2:10 ins Hintertreffen gerieten. Nachdem der erste Schock verdaut war, konnten man aber den Abstand bis zum Halbzeitstand von 7:18 halbwegs halten.

Die Halbzeit zwei ist auch schnell erzählt: Stockstadt/Mainaschaff konnte in Ruhe durch wechseln und bei Bedarf mit den „ersten Sechs“ wieder das Tempo anziehen. Aufgrund fehlender Optionen von der Bank ging den Bachgau-Jungs so langsam die Puste aus und die Gäste konnten einen nie gefährdeten 19:35 Sieg mit nach Hause nehmen.


Fazit: Es bleibt positiv hervorzuheben, dass keiner mutlos einfach aufgegeben hat, obwohl man von Anfang an einem großen Rückstand hinterhergelaufen ist. Man muss aber auch sagen, dass noch nie in dieser Saison so deutlich wurde, wie wichtig Training ist: Fehlpässe, Fangfehler, falsche oder gar keine Laufwege, Torabschlüsse mitten aufs Tor oder vorbei. Jungs, ihr habt gezeigt, dass ihr in der Runde sehr gut mitspielen könnt - wenn ihr wollt!

Es spielten: Ian Bauer (Tor), Luca Konrad (Tor), Stefan Samaan, Lukas Wetteskind (1), Jan Klein (6), Marvin Riedel, Michel Kämmerer, Felix Pistner (1), Luis Schuck (4), Lucas Linke (7)