hsg_logo_header.png
  • k-DSC_0605.JPG
  • k-IMG_4739.JPG
  • k-Damen.jpg
  • k-IMG_4678.JPG
  • k-Glattbach 220.JPG
  • k-Herren.jpg
  • k-DSC_0657.JPG
  • k-IMG_4746.JPG
  • k-_MG_9323.JPG
  • k-IMG_6591.jpg
  • k-DSC_0107.JPG
  • k-IMG_4654.JPG
  • k-IMG_4778.JPG
  • k-DSC_0448.JPG
  • k-DSC_0499.jpg
  • k-IMG_4559.JPG
  • k-DSC_0628.JPG
  • k-IMG_4779.JPG
  • k-IMG_5181.jpg
  • k-IMG_4743.JPG

Damen 1

Frauen Landesliga Süd
1.
HSG Bensheim/Auerbach II
22/0/063:444:0
2.
TSG Offenbach-Bürgel
22/0/069:524:0
3.
FSG Odenwald
21/1/050:463:1
4.
HSG Bachgau
11/0/030:202:0
5.
TV Langenselbold
11/0/021:202:0
6.
TuS Zwingenberg
21/0/168:652:2
7.
TuSpo Obernburg
21/0/153:562:2
8.
TV Kirchzell
10/1/025:251:1
9.
FSG Dieburg/Großzimmern
10/0/121:250:2
10.
TV Bürgstadt
20/0/248:580:4
11.
HSG Kinzigtal
20/0/251:650:4
12.
TSV Pfungstadt
20/0/240:630:4
Ergebnisse und Vorschau
16.09.
D1 - TuSpo Obernburg
30:20(14:9)
30.09.
18:00 Uhr, Welzbach-Halle Großostheim
D1 - HSG Kinzigtal
07.10.
19:30 Uhr, Turnhalle Kirchzell
TV Kirchzell - D1
Hauptstr. 25, 63931 Kirchzell
13.10.
19:30 Uhr, Schloßgartenhalle Dieburg
FSG Dieburg/Großzimmern - D1
Schwimmbadweg 3, 64807 Dieburg

 

alle eigenen Spiele alle Spiele der Klasse

 

 

Mannschaftsfoto 3 bearbeitet 2

 

von links nach rechts:

sitzend (oben): Angelina Syndikus

stehend: Christian Lang (Betreuer), Melanie Wolf (Torfrau), Janina Kolb, Katharina Mikoschek, Alexis Buhler, Stefanie Reising, Eva-Maria Haas (Torfrau), Thomas Rath (Trainer)

sitzend (Mitte): Larissa Bowen, Tina Engel, Nicole Mikoschek, Nadja Krapp, Nina Späth, Felizitas Peter

sitzend (vorne): Celia Rapp, Denise Engel, Eva Hartmann

es fehlen: Melanj Mercogliano, Amely Blümel, Laura Linke, Christina Jörg und Julia Feyh 

 

Saison 2017/2018:

Trainer:

Betreuer:

Thomas Rath

Christian Lang

Trainingszeiten:

Juni & Juli:
Dienstags, 19:30–21:30 Uhr, Sporthalle Pflaumheim
Freitags, 19:30–21:00 Uhr, Welzbachhalle Großostheim 

 

 

 

  • 05_P102082805_P1020828
  • 15-06-19_Welzbachfest_04_P102041415-06-19_Welzbachfest_04_P1020414
  • 15-07-14_04_FotoTraining15-07-14_04_FotoTraining
  • 15-07-15_01_66615-07-15_01_666
  • 15-07-15_02_77715-07-15_02_777
  • 15-12-06_05_Nikolaus15-12-06_05_Nikolaus
  • IMG-20160423-WA0003IMG-20160423-WA0003
  • IMG-20160424-WA0000IMG-20160424-WA0000
  • JJ-MM-DD_03_Mannschaft 1JJ-MM-DD_03_Mannschaft 1
  • JJ-MM-DD_04_Mannschaft 2JJ-MM-DD_04_Mannschaft 2
  • MeisterMeister

16.09., D1 - Tuspo Obernburg 30:20
Nach der nicht ganz geglückten Generalprobe der HSG Bachgau am letzten Vorbereitungswochenende gegen die HSG Rodgau-Nieder Roden wusste man nicht ganz einzuschätzen, in welcher Verfassung sich die HSG-Damen zu ihrem ersten Saisonspiel präsentieren würden.
Mit einigen wieder genesenen Spielerinnen und einer vollbesetzten Auswechselbank legten die Bachgau-Mädels dann aber am vergangenen Samstag gegen die Tuspo Obernburg einen beeindruckenden Saisonstart in ihrer zweiten Landesliga-Saison hin. Ganz im Gegenteil zur vorherigen Woche agierte vor allem die Abwehr von Beginn an hellwach und griff die Rückraumspielerinnen von Obernburg frühzeitig an, so dass diese zu halbherzigen Würfen gezwungen wurden. Bis zur 13. Spielminute ließ die HSG keinen Treffer des letztjährigen Meisters der BOL zu und erzielte selbst durch ein temporeiches und konsequentes Angriffsspiel sechs Tore in Folge. Vor allem durch effektive und druckvolle Kreuzbewegungen konnte die gegnerische Abwehrformation immer wieder auseinander gerissen und eine Lücke für die Nebenfrau erspielt werden. Auch die Torabschlussquote wurde im Gegensatz zum letzten Vorbereitungstest enorm verbessert. Bis zum Seitenwechsel stemmte sich vor allem Nicole Reichert von der Tuspo gegen eine noch deutlichere Führung der HSG, indem sie immer wieder mit viel Schwung aufs Tor der Bachgauerinnen zog (Halbzeitstand: 14:9). Doch die HSG ließ sich dadurch nicht beeindrucken und legte im weiteren Spielverlauf Tor um Tor vor. In der zweiten Halbzeit schlichen sich jedoch ein ums andere Mal kleinere Unkonzentriertheiten im Angriffsspiel der HSG oder Absprachefehler in der eigenen Abwehr ein, so dass die Gäste teilweise zu einfachem Ballgewinn und zu leichten Toren kamen. Über die Spielstationen 20:10, 23:14 und 27:18 sicherten sich die HSG-Mädels letztendlich dennoch durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einem 30:20- Endstand einen ungefährdeten Heimsieg und damit die ersten Pluspunkte in dieser Saison.
Es spielten: Wolf Melanie (Tor), Haas Eva-Maria (Tor), Syndikus Angelina 1, Mikoschek Katharina 2, Buhler Alexis 5, Reising Stefanie 3/2, Engel Tina 1, Rapp Celia 1, Engel Denise 4/2, Blümel Amely 1, Bowen Larissa 5, Krapp Nadja 1, Linke Laura 1, Kolb Janina 5
Nächstes Spiel:
Zum nächsten Spiel erwarten die HSG-Damen am Samstag, 30.09.2017, um 18.00 Uhr die HSG Kinzigtal in der Welzbachhalle Großostheim. Mit der HSG Kinzigtal (Spielgemeinschaft aus TV Steinau u. SG Schlüchtern) kommt ein weiterer Aufsteiger (Bezirk Hanau) zu Gast nach Großostheim, der sich am Wochenende der HSG Bensheim/Auerbach II mit 25:32 geschlagen geben musste.