hsg_logo_header.png
  • k-IMG_4779.JPG
  • k-DSC_0080.JPG
  • k-Herren 3_2.jpg
  • k-IMG_5182.jpg
  • k-LG 891.jpg
  • k-IMG_4758.JPG
  • k-300dpi-0432.jpg
  • k-DSC_0657.JPG
  • k-_MG_9457.JPG
  • k-DSC_0113.JPG
  • k-IMG_4559.JPG
  • k-IMG_4551.JPG
  • k-IMG_4743.JPG
  • k-_MG9470.JPG
  • k-DSC_0037.JPG
  • k-DSC_0581.JPG
  • k-DSC_0642.JPG
  • k-DSC_0538.JPG
  • k-DSC_0377.JPG
  • k-IMG_4866.jpg

Herren 2

Männer Bezirksliga A
1.
TV Haibach
1614/1/1552:40229:3
2.
TV Bürgstadt
1714/0/3550:47628:6
3.
MSG Böllstein/Wersau
1512/0/3458:38724:6
4.
HSG Aschaffenburg 08
179/2/6511:46120:14
5.
TV Michelbach
178/2/7460:44218:16
6.
MSG Umstadt/Habitzheim III
179/0/8417:45118:16
7.
TV Erlenbach
178/1/8441:42917:17
8.
MSG Groß-Zimmern/Dieburg II
188/1/9503:48717:19
9.
HSG Rodenstein II
168/0/8475:51216:16
10.
TV Kirchzell II
166/1/9412:43313:19
11.
HSG Bachgau II
176/0/11487:48912:22
12.
BSC Urberach
165/0/11391:45110:22
13.
HSG Sulzbach/Leidersbach
162/1/13410:5335:27
14.
TSV Kirch-Brombach II
172/1/14421:5355:29
Ergebnisse und Vorschau
24.02.
TV Michelbach - H2
24:26(9:16)
17.02.
H2 - TV Kirchzell II
32:26(16:13)
03.02.
MSG Böllstein/Wersau - H2
33:30(13:18)
03.03.
16:00 Uhr, Welzbach-Halle Großostheim
H2 - TV Erlenbach
10.03.
17:30 Uhr, Schönberghalle
HSG Aschaffenburg 08 - H2
Wilhelmstr. 62, 63741 Aschaffenburg-Damm
17.03.
16:00 Uhr, Welzbach-Halle Großostheim
H2 - HSG Sulzbach/Leidersbach

 

alle eigenen Spiele alle Spiele der Klasse

Stehend von links:  Trainer Peter Knecht, Timo Petermann, Christian Hein, Bastian Sauerwein, Marco Schreiner, Philipp Volk, Steffen Rausch, Jens Stenger, Heiko Schulz, Matthias Hasenkopf, Felix Vorstandlechner,

Vorne von links: Dominik Schaad, Steffen Wagner, Matthias Rest, Felix Hammer, Luis Eiselt,

Es fehlen: Co-Trainer Volker Kullmann, Marc Neupert, Florian Jörg, Thomas Schaupp, Jan Fischer, Stefan Hock, Sebastian Bickert, Johannes Korb, Samuel Lesniak, Mahmut Göregen

 

Trainer: Peter Knecht, Volker Kullmann
Trainingszeiten: Montags, 20:30–22:00, Welzbachhalle Großostheim
Donnerstags, 19:30–21:00, Sporthalle Pflaumheim
 

17.02., H2 - TV Kirchzell 33:26

Bezirksliga A, HSG Bachgau II – TV Kirchzell II 32:26 (16:13)


Nach drei Niederlagen im Jahr 2018 und dem abrutschen auf den 12. Tabellenplatz, mussten wir gegen Kirchzell unbedingt einen Sieg einfahren, um wieder etwas Abstand zum Tabellenkeller zu haben.

So hatten wir uns viel vorgenommen, und wir wollten über eine aggressive Abwehr die schnellen Rückraumspieler in den Griff bekommen. Doch zwischen Wunsch und Realität liegen oft Welten. In der Anfangsphase konnten wir das vorgenommene nicht umsetzen, waren in der Abwehr ständig einen Schritt zu spät und spielten im Angriff ohne jegliche Bewegung und Druck. Während wir uns zu jedem Treffer quälen mussten, konnten die Gäste relativ leichte Treffer erzielen und sich step by step absetzen. Zu allem Überfluss verletzte sich Hako noch schwer am Knie und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Nach dem 4:8 und einer Zeitstrafe für uns, zogen wir in der 12. Minute mit der grünen Karte die Reißleine. Die benötigte Standpauke rüttelt uns endlich wach. Trotz Unterzahl legten wir einen 5:0 Lauf aufs Parket und übernahmen beim 9:8 erstmals die Führung. Jetzt waren wir endlich im Spiel. Kirchzell konnte zwar nochmals ausgleichen aber wir ließen uns jetzt nicht mehr beirren. Jetzt hatten wir das Zepter in der Hand und setzten uns bis zur Pause auf 16:13 ab.

Die Vorgabe für die 2. Halbzeit war klar. Kämpfen bis zum Umfallen und Kirchzell nicht mehr ins Spiel kommen lassen. Diese Vorgaben wurden klasse umgesetzt. Bis zum 21:18 konnten die Gäste das Spiel offen gestalten, dann ging nochmals ein Ruck durch unser Team. Die Abwehr war noch aggressiver, Resti nagelte die Kiste zu und im Angriff wurde jede Chance zu einem Treffer genutzt. So legten wir unseren zweiten 5:0 Lauf hin und konnten uns vorentscheidend auf 26:18 absetzen. Kirchzell nahm die Auszeit um sich neu zu ordnen. Wir schalteten einen Gang zurück und versuchten die Kirchzeller auf Distanz zu halten. Kleine Nachlässigkeiten unsererseits wurden aber schnell bestraft. Die Gäste holten Tor um Tor auf und beim 28:24 zogen wir die grüne Karte. Jetzt spielten wir wieder konzentriert, legten wieder einen Zahn zu und konnten einen hochverdienten 32:26 Sieg einfahren.

Tor: Resti; Marc Neupert.

Feld: Fabio Raabe 11; Stefan Hock 6; Felix Hammer 4; Marco Schreiner 4/1; Vorsti Vorstandlechner 3; Jens Stenger 2; Basti Sauerwein 1; Steffen Rausch 1; Sebastian Bickert; Flo Jörg; Jan Fischer; Hako Hasenkopf.

Fazit: Scheee war’s. Nachdem wir uns in den letzten Spielen immer selbst geschlagen hatten, fanden wir diesmal die richtige Einstellung und Kampfgeist.