hsg_logo_header.png
  • k-IMG_4779.JPG
  • k-DSC_0080.JPG
  • k-Herren 3_2.jpg
  • k-IMG_5182.jpg
  • k-LG 891.jpg
  • k-IMG_4758.JPG
  • k-300dpi-0432.jpg
  • k-DSC_0657.JPG
  • k-_MG_9457.JPG
  • k-DSC_0113.JPG
  • k-IMG_4559.JPG
  • k-IMG_4551.JPG
  • k-IMG_4743.JPG
  • k-_MG9470.JPG
  • k-DSC_0037.JPG
  • k-DSC_0581.JPG
  • k-DSC_0642.JPG
  • k-DSC_0538.JPG
  • k-DSC_0377.JPG
  • k-IMG_4866.jpg

mA1

Männliche Jugend A - Oberliga
1.
HSG Bachgau 08
1613/1/2518:45327:5
2.
HSG Wettenberg
1612/1/3456:39025:7
3.
TV Hersfeld
1611/1/4528:46623:9
4.
HSG Wesertal
1611/0/5527:49222:10
5.
TSG Münster
169/0/7465:43418:14
6.
JSG Wallstadt
167/1/8504:54115:17
7.
HSG Hanau II
166/1/9409:43813:19
8.
TSG Oberursel
165/1/10509:49311:21
9.
TV Lampertheim
162/1/13440:5575:27
10.
TV Hüttenberg II
160/1/15405:4971:31
Ergebnisse und Vorschau
24.02.
mA1 - TSG Münster
30:28(16:14)
04.02.
TSG Oberursel - mA1
31:39(16:18)
28.01.
mA1 - JSG Wallstadt
42:30(23:12)
10.03.
18:00 Uhr, Welzbach-Halle Großostheim
mA1 - HSG Wesertal
18.03.
15:30 Uhr, Jahnhalle - Sportzentrum Ost
TV Lampertheim - mA1
Am Sportfeld 6, 68623 Lampertheim

 

alle eigenen Spiele alle Spiele der Klasse

 MA1

hinten v. l.: Mahmut Can Göregen, Marcel Karpf, Jan Stegmann, Malte Fromm, Thilo Hauer, Tim Rickmeyer, Joel Kullmann
vorne v. l.: Trainer Jürgen Ott, Ralf Weinhold, Niklas Hohm, Felix Walther, Nicola Wengerter, Marius Kraus, Fabian Engels,
Christian Becker
Es fehlen: Leonhard Löffler, Marvin Paul

 

Trainer Jürgen Ott, Peter Fromm, Volker Kullmann
Trainingszeiten Montags, 19:00–20:30, Welzbachhalle Großostheim
Dienstags, 19:00–20:30, Welzbachhalle Großostheim
Donnerstags, 19:00–20:30, Welzbachhalle Großostheim 

28.01.2018, Oberliga, mA1 - JSG Wallstadt 42:30

A1-Jugend männlich – Oberliga Hessen

HSG Bachgau 08 – JSG Wallstadt                            42:30 (23:12)

So langsam aber sich geht es auf die Zielgerade für den Jahrgang 1999 der HSG Bachgau 08. Die letzten Spiele der Jugendzeit stehen an und die Mannschaft möchte versuchen, möglichst bis zum Ende vorne dabei zu bleiben und die HSG Wettenberg evtl. noch einmal ärgern zu können, sofern der Tabellenführer noch einmal patzen würde. Dazu gelang letzte Woche bereits ein souveräner Sieg bei der Bundesliga-Reserve des TV Hüttenberg. Diese Woche stand nun das Derby gegen die JSG Wallstadt an. Bereits im Hinspiel hatte man die Fronten klar abstecken können und einen sicheren Sieg eingefahren. So sollte es auch dieses Mal sein. Von Beginn an zeigte man, wer Herr im Haus ist. Über eine sichere Abwehr und eine gute Torhüterleistung ließ man Wallstadt überhaupt nicht ins Spiel kommen, das 0:1 sollte die einzige Führung der Gäste im ganzen Spiel sein. Danach stellte man mit hohem Tempo schnell auf 5:2 und 10:4 um. Kreisläufer Göregen zeigte nach seiner starken Leistung letzte Woche in Hüttenberg auch dieses Mal ein super Spiel und war vom Gast kaum zu halten. 9 Treffer standen am Ende der Partie auf seiner Rechnung. Bereits zur Pause hatte man mit 23:12 die Vorentscheidung geschafft. In der zweiten Hälfte verwaltete das Team das Ergebnis, hielt das Tempo weiter hoch und siegte am Ende verdient mit 42:30.

Fazit:

Nach den teilweise schwierigen Spielen in der Hinrunde verblüfft das Team mittlerweile mit einer spielerischen Leichtigkeit. Es wäre schön, wenn man sich diese auch in den letzten Spielen der Oberliga-Runde behalten würde. Die Gegner sind mit der TSG Oberursel, der TSG Münster, der HSG Wesertal und dem TV Lampertheim sicherlich keine einfache Brocken.

Es spielten:

Nicola Wengerter, Marius Kraus; Joel Kullmann 5, Tim Rickmeyer 4, Marvon Paul 10/5, Mahmut Can Göregen 9, Jan Stegmann 3, Leonard Löffler 1, Thilo Hauer 4, Niklas Hohm 3, Christian Becker 1, Felix Walther 2

Vorschau

TSG Oberursel – HSG Bachgau 08

Sonntag, 04.02.2018 – 15.15 Uhr, Sporthalle Oberursel

Nach dem Sieg von Wettenberg gegen Hersfeld geht es jetzt Kopf an Kopf Richtung Saisonende. Klar ist: die HSG muss auf einen Ausrutscher von Wettenberg hoffen und selbst alle Spiele siegreich gestalten. Schon die nächste Partie ist eine ähnlich schwere wie viele andere in dieser Runde. Ohne Marvin Paul muss das Team in Oberursel bei einem Gegner antreten, mit dem man in den vergangenen Jahren immer seine Probleme hatte und die Spieler meistens eng waren. So auch im Hinspiel, als man erst in den letzten Minuten des Spiels den Sieg für sich verbuchen konnte.