hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Allgemeine Berichte

Viele schaffen mehr

Nachdem die Fan-Phase erfolgreich umgesetzt wurde, läuft nun die Crowdfunding-Aktion unter https://www.viele-schaffen-mehr.de/projekte/neuetrikots. Ein einheitliches Outfit stärkt den Zusammenhalt und der ist nach dieser langen Lockdown-Phase durch Corona wichtiger denn je. Unser Ziel ist es, die Teams zum Re-Start in die Saison 2021/2022 mit einheitlichen Trikots auszustatten. Dazu benötigen wir eure Hilfe!

Einfach auf die Webseite von "Viele schaffen mehr" gehen, eure Spende bis zum 16.01.2022 abgeben und die RAIBA verdoppelt euren Betrag anschließend noch. Ziel ist es, 10.000 EUR einzusammeln, um alle Teams entsprechend damit auszustatten.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme! Gemeinsam schaffen wir mehr!




Start der Saison 2021/2022

Am Wochenende 30./31.10.2021 startet die neue Runde - HSGler gehen zuversichtlich in die neue Runde

Wir wagen es wieder. Kaum zu glauben, aber wahr. Am Wochenende soll die neue Runde wieder starten. Den Anfang machen die Damen 1, es folgenden Spiele der WJB, Herren 1b und 1, sowie der MJB.

Die Teams freuen sich auf den Start, wenngleich es sich nach den Erfahrungen des Vorjahres ein wenig komisch anfühlt. Es bleibt zu hoffen, dass es irgendwie möglich ist, die Saison in diesem Winter wieder "normal" durchzuführen. Aber was ist schon normal in einer Situation, wo es um 3G geht, die Zuschauer weiterhin mit Maske und Abstand unterwegs sein sollen, die Ligen in kleinere Spielklassen geteilt sind und auch sonst noch niemand so richtig weiß, wo er tatsächlich gerade steht. Es bleibt ein Stück weit ein Experiment und die Vereine und Spielgemeinschaften müssen mutig voran gehen, um unseren tollen Handballsport wieder zu zelebrieren. Sicher wird es ein wenig dauern, bis die "neue" Normalität wieder normal ist und sich alle Beteiligten daran gewöhnt haben.

Mit vereinten Kräften, egal ob auf dem Spielfeld, auf der Tribüne oder im Umfeld der Teams wird es gelingen - da sind wir uns sicher!

Wir hoffen sehr, dass sich die Veränderungen beim Regelwerk bzw. den Hygiene-Konzepten in Grenzen halten und sich somit alle Beteiligten ein wenig auf die Situation einstellen können. Über Homepage, Social Media, unsere Chat-Gruppen sowie den Bachgauboten werden wir versuchen, immer wieder zu informieren, sofern es zu Veränderungen kommen würde.

Für die HSG-Leitung

Sebastian Bickert, Alexander Klug, Ralf Weinhold


Die Spiele des ersten Spieltages:

30.10.2021
15.30 Uhr: FSG Habitzheim/Groß-Umstadt - Damen 1
16.15 Uhr: HSG Sulzbach/Leidersbach - B-Jugend weiblich
17.45 Uhr: MSG Groß-Umstadt/Habitzheim 3 - Herren 1b
20.00 Uhr: MSG Groß-Umstadt/Habitzheim 2 - Herren 1

31.10.2021
11.00 Uhr: B-Jugend männlich - JSG Groß-Umstadt/Habitzheim (Sporthalle Pflaumheim)




+++ HANDBALLCAMP 2021 +++

Nachdem unser Handballcamp letztes Jahr nicht stattfinden konnte, möchten wir dieses Jahr wieder 3 Tage mit Spiel, Spaß und ganz viel Handball für unseren Nachwuchs füllen! Haltet Euch den 19. – 21.08.2021 im Kalender fest!
Ihr habt Zeit und Lust auf actionreiche Tage? Dann meldet euch an.
(Aufgrund der aktuellen Lage ist die Teilnehmerzahl auf 30 beschränkt)

Alle wichtigen Informationen/Bedingungen und die Anmeldung findet ihr online unter Handballcamp.

Wir freuen uns auf Euch!

Die weibliche B-Jugend der HSG Bachgau 08 feiert ihr Testspiel-Comeback!

HSG Bachgau 08 - HSG Bensheim/Auerbach 23:28

 

Die weibliche B-Jugend der HSG Bachgau 08 feiert ihr Testspiel-Comeback!
 
 
Die Mädels der weiblichen B-Jugend feiern im Rahmen ihrer Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft 2021 ihr Testspiel-Comeback gegen die HSG Bensheim/Auerbach. Für die Mannschaft war es das 1. Spiel seit Oktober 2020. Gegen den anderen hessischen Landesvertreter wurde im Handball Leistungszentrum in Großwallstadt mit Harz getestet. Das Spiel fand unter strengsten Corona-Auflagen statt.

Die Trainer beider Mannschaften einigten sich vorab darauf, das Spiel zu dritteln, um so genug Dinge testen zu können.

Im 1. Drittel tat sich unsere Mannschaft zunächst schwer. Aufgrund dessen, dass die Mannschaft erst zwei Trainingseinheiten mit Harz hatte, wurden sehr viele vielversprechende Möglichkeiten nicht genutzt. Auch in der Abwehr konnte man in den ersten 20 Minuten nicht wie gewohnt glänzen, weshalb man dieses Drittel mit sieben Toren verloren gegeben musste.

Die Ansprache der Trainer in der Pause hat den Mädels die Anspannung genommen und so hat die neu motivierte Einstellung zu einem komplett veränderten Auftreten der Mannschaft geführt. Zwar hatte man trotzdem noch zahlreiche Möglichkeiten im Angriff nicht genutzt, was aber auf die fehlende Routine mit Harz zurückzuführen ist. Die Mädels ackerten dafür aber jetzt extrem in der Abwehr, was verbunden mit einer sehr guten Leistung unserer Bella im Tor die Gäste vor sehr großen Herausforderungen gestellt hat. Hieraus konnten sie einige Tempogegenstöße entwickeln und sich mit Torerfolgen belohnen. Aufgrund dieser starken Spielweise konnte man dieses Drittel mit zwei Toren für sich entscheiden. In diesem Spielabschnitt feierte auch unser Neuzugang Maja Rachor ihr Debüt für den Bachgau, die im April aus Haibach zu uns gewechselt ist. Auch ein herzliches Willkommen an unseren Aushilfstrainer Marvin Sauerwein.

Im abschließenden Drittel rotierten beide Trainer nochmal die Mannschaften durch, sodass alle Spielerinnen auf ihre Spielzeit kamen. Denn auch die Bensheimer Mädels hatten einige Neuzugänge dabei. Dieses Drittel war hart umkämpft. Wir konnten aber auch dieses Drittel knapp mit einem Tor für uns gewinnen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass unsere Mädels einen super Fight nach ihrer langen Zwangspause dem Gegner aus Bensheim geliefert haben. Beide Teams agierten auf einem sehr hohen Niveau. Obwohl die Gäste aus Bensheim seit Oktober mit Harz durchtrainieren konnten und somit eigentlich einen klaren Vorteil hatten, machte dieser sich aber nicht bemerkbar. Zwar waren unsere Gäste im Torverhältnis klar besser, aber in den einzelnen Dritteln hatten wir die Nase vorne. Wir freuen uns jetzt schon auf den kommenden Samstag, wo das Rückspiel in Bensheim stattfinden wird.

Aber das eigentliche Fazit:

Die Mädels sind sehr dankbar, dass Sie endlich mal wieder die Möglichkeit hatten, Handball zu spielen und sich mit einer anderen Mannschaft zu messen.

 

An dieser Stelle möchten wir uns noch bei der Bäckerei Wenzel aus Sulzbach am Main bedanken, die uns mit leckeren Brezeln versorgt hat.
Auch möchten wir uns bei der Familie Riegel Maler und Stukkateurbetrieb Bürgstadt und Katja Blümel„Minus-kg“ bedanken, die uns mit einer Spende von Corona-Schnelltests unterstützt haben. Ein weiterer Dank geht an die Post Apotheke, die unsere Coronatestung mit einer Geldspende unterstützt hat. Ohne eine regelmäßige Testung könnten unsere Mädels unter dem Trainerteam Blümel nicht trainieren.

 

Die Mädels und das Trainerteam sind für alles sehr dankbar!
Sie freuen sich sehr über jeden Zuspruch, natürlich gern auch in finanzieller Form.

Förderverein HSG Bachgau e.V.
IBAN: DE30 7956 2514 0009 7023 34
Verw.-Zweck:
Beschaffung von Schnelltests für das Training der wB-Jugend

FROHE OSTERN und DANKE fürs Mitmachen!

Vielen Dank an alle, die an dieser tollen Aktion mitgemacht haben. Die HSG wünsch allen Spielerinnen und Spielernu und Fans mit Familien ein schöne Osterfest.

  • P1160224P1160224
  • P1160226kP1160226k
  • P1160227kP1160227k
  • P1160231kP1160231k
  • P1160234P1160234
  • P1160236P1160236
  • P1160237P1160237
  • P1160238P1160238
  • P1160239P1160239
  • P1160242P1160242
  • P1160244P1160244
  • P1160247P1160247
  • P1160249P1160249
  • P1160250kP1160250k
  • P1160251P1160251
  • P1160254kP1160254k
  • P1160255kP1160255k
  • P1160264P1160264

Die HSG Bachgau 08 auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft 2021

Die weibliche B-Jugend der HSG Bachgau 08 fährt als zweiter Vertreter des Bundeslandes Hessen zusammen mit der HSG Bensheim/Auerbach zur diesjährigen Deutschen Meisterschaft. Während sich in einer regulären Saison der Hessenmeister und der 2. Platzierte für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren, wurden die beiden diesjährigen Vertreter aufgrund der erfolgreichen Leistungen in den vergangenen Jahren durch den HHV ausgewählt. Grund hierfür ist die anhaltende Corona-Pandemie, weshalb die Saison 20/21 nicht wie geplant stattfinden konnte.
Diese Pandemie hat auch unsere Mannschaft in den letzten Monaten viel abverlangt. Die Mädchen konnten leider nicht die ganze Zeit trainieren und sich auf dieses Ziel vorbereiten, anders wie die Mitstreiterinnen aus Bensheim. Trotzdem haben sich die Mädels dank ihren Hausaufgaben mit Zoom-Trainingseinheiten und individuellen Laufplänen eigenständig fit gehalten. Hier auch nochmal ein großes Lob an alle, das Trainer-Team ist sehr stolz auf euch!
Die WJB hat jetzt die Erlaubnis den Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen, wodurch das Team seit Oktober endlich wieder eine Halle betreten darf. Die Ausnahmeregelung tritt hier in Kraft, da sich die Mannschaft nun auf einen Wettbewerb auf Bundesebene vorbereitet. Wann und wo dieser stattfindet, ist den Verantwortlichen bisher noch nicht bekannt.
Die WJB und ihr Trainer-Team freuen sich sehr, endlich wieder ein Ziel vor Augen zu haben und nach so langer Zeit wieder der gemeinsamen Leidenschaft nachgehen zukönnen.
Auch wenn die Rahmenbedingungen natürlich nicht die sind, die sie sein sollten, freut sich die HSG über diese Nominierung seitens des HHV für die gezeigten Leistungen in den vergangenen Jahren. Letztendlich kann die Arbeit mit Hygiene- und Testkonzept nun auch ein Test-Pilot sein für alle anderen Teams, damit auch bald diese nachziehen können.
Wir drücken die Daumen für das Projekt und halten natürlich an dieser Stelle auch auf dem Laufenden.