hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

mB

Mit einem stark dezimierten Kader ging es am Sonntagnachmittag zum ersten Auswärtsspiel zur HSG Stockstadt/Mainaschaff. Die Mannschaft startete in ungewohnter Konstellation und entsprechend nervös wurden die ersten Angriffe versemmelt. Bis zum 3:0 hatte man den heimischen Torhüter lediglich warmgeworfen. Mit zwei vergebenen 7 Metern und auch einer sonst schlechten Chancenverwertung mussten wir die Gastgeber auf 7:3 davonziehen lassen. Aber ein gut aufgelegter Luca im Tor und eine hochmotivierte Abwehr gaben mehr und mehr Selbstvertrauen, sodass auch der Angriff immer besser in Schwung kam. Beim 10:8 in der 20. Spielminute konnten unsere Jungs bei einer Auszeit nochmal durchschnaufen und schafften es mit einer tollen Energieleistung, das Spiel bis zur Pause zu drehen: Mit 12:13 für die Bachgauer ging es in die Halbzeitpause.

Wer nach dem Wechsel dachte, dass der hohe Aufwand vor der Pause uns zuviel Kraft gekostet hat, hat sich getäuscht. Angespornt durch die Führung zum Seitenwechsel zeigte die HSG Bachgau immer mehr Selbstvertrauen und zog weiter das Tempo an. Jetzt lief es im Angriff wie am Schnürchen und es wurden die freien Mitspieler toll in Szene gesetzt. Die Fehler der HSG Stockstadt/Mainaschaff wurden gnadenlos mit schnellen Gegenstößen bestraft. Nach dem 15:19 schienen sich die Gastgeber etwas aufgegeben zu haben und das Spiel ging am Ende deutlich mit 18:28 an unsere Jungs.

Klasse Jungs! Ihr habt heute von Anfang an eine tolle Moral und eine schöne Mannschaftsleistung gezeigt. Auch wenn verschiedene Spieler auf ungewohnten Positionen zum Einsatz kamen, hat jeder für die Mannschaft und den Sieg gekämpft.


Es spielten: Luca Konrad (Tor), Niklas Grünewald, Niklas Konrad (10), Lucas Linke (10), Felix Pistner (4), Marvin Riedel, Stefan Samaan (2), Luis Schuck (1), Lucas Weddeskind (1)