hsg_logo_header.png
  • website_V1.jpg

Die HSG trauert um einen wichtigen Wegbereiter des Handballs im Bachgau

Wir nehmen Abschied von Gerhard Klug, der mit seinem politischen und ehrenamtlichen Engagement im Bachgau bereits vor vielen Jahren den Weg für unseren erfolgreichen Handballsport in der Marktgemeinde geebnet hat. Neben seinem jahrzehntelangen Engagement als Gemeinderat, sowie Kreisrat und seiner Zeit als dritter Bürgermeister war es vor allem seine Leidenschaft zum Handball, die sein Leben sehr geprägt hat.
Lange Jahre agierte er als Handballabteilungsleiter des TSV und setzte sich für den Bau der Sporthalle Pflaumheim ein. Bis zur Eröffnung der Welzbachhalle war diese Sporthalle ein wichtiges Zentrum des Handballsports im Bachgau und beherbergte einige große Handballspiele. Unvergessen auch sein Engagement beim jährlich stattfindenen Ploimer Handballerfest - ein bekanntes Event weit über die Ortsgrenzen hinaus, ohne seine Unterstützung nicht denkbar.
Erst der TSV Pflaumheim, dann die HSG Großostheim/Pflaumheim und zuletzt die Gründung der HSG Bachgau im Jahr 2008. Das war ihm ein großes Anliegen. Die Spiele der 1.Herrenmannschaft verfolgte er gerne und war stolz auf die Erfolge der Bachgauer Spielgemeinschaft in den vergangenen Jahren.
Das Engagement seiner beiden Söhne Alexander und Joachim für die HSG bis zum heutigen Tage vervollständigt sein Lebenswerk für den Bachgauer Handballsport.
Unsere Gedanken sind in diesen Tagen bei seiner Familie!
Lieber Gerhard, ruhe in Frieden!
Gerhard klein

 

HSG Bachgau 08 - HSG Bensheim/Auerbach 23:28

 

Die weibliche B-Jugend der HSG Bachgau 08 feiert ihr Testspiel-Comeback!
 
 
Die Mädels der weiblichen B-Jugend feiern im Rahmen ihrer Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft 2021 ihr Testspiel-Comeback gegen die HSG Bensheim/Auerbach. Für die Mannschaft war es das 1. Spiel seit Oktober 2020. Gegen den anderen hessischen Landesvertreter wurde im Handball Leistungszentrum in Großwallstadt mit Harz getestet. Das Spiel fand unter strengsten Corona-Auflagen statt.

Die Trainer beider Mannschaften einigten sich vorab darauf, das Spiel zu dritteln, um so genug Dinge testen zu können.

Im 1. Drittel tat sich unsere Mannschaft zunächst schwer. Aufgrund dessen, dass die Mannschaft erst zwei Trainingseinheiten mit Harz hatte, wurden sehr viele vielversprechende Möglichkeiten nicht genutzt. Auch in der Abwehr konnte man in den ersten 20 Minuten nicht wie gewohnt glänzen, weshalb man dieses Drittel mit sieben Toren verloren gegeben musste.

Die Ansprache der Trainer in der Pause hat den Mädels die Anspannung genommen und so hat die neu motivierte Einstellung zu einem komplett veränderten Auftreten der Mannschaft geführt. Zwar hatte man trotzdem noch zahlreiche Möglichkeiten im Angriff nicht genutzt, was aber auf die fehlende Routine mit Harz zurückzuführen ist. Die Mädels ackerten dafür aber jetzt extrem in der Abwehr, was verbunden mit einer sehr guten Leistung unserer Bella im Tor die Gäste vor sehr großen Herausforderungen gestellt hat. Hieraus konnten sie einige Tempogegenstöße entwickeln und sich mit Torerfolgen belohnen. Aufgrund dieser starken Spielweise konnte man dieses Drittel mit zwei Toren für sich entscheiden. In diesem Spielabschnitt feierte auch unser Neuzugang Maja Rachor ihr Debüt für den Bachgau, die im April aus Haibach zu uns gewechselt ist. Auch ein herzliches Willkommen an unseren Aushilfstrainer Marvin Sauerwein.

Im abschließenden Drittel rotierten beide Trainer nochmal die Mannschaften durch, sodass alle Spielerinnen auf ihre Spielzeit kamen. Denn auch die Bensheimer Mädels hatten einige Neuzugänge dabei. Dieses Drittel war hart umkämpft. Wir konnten aber auch dieses Drittel knapp mit einem Tor für uns gewinnen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass unsere Mädels einen super Fight nach ihrer langen Zwangspause dem Gegner aus Bensheim geliefert haben. Beide Teams agierten auf einem sehr hohen Niveau. Obwohl die Gäste aus Bensheim seit Oktober mit Harz durchtrainieren konnten und somit eigentlich einen klaren Vorteil hatten, machte dieser sich aber nicht bemerkbar. Zwar waren unsere Gäste im Torverhältnis klar besser, aber in den einzelnen Dritteln hatten wir die Nase vorne. Wir freuen uns jetzt schon auf den kommenden Samstag, wo das Rückspiel in Bensheim stattfinden wird.

Aber das eigentliche Fazit:

Die Mädels sind sehr dankbar, dass Sie endlich mal wieder die Möglichkeit hatten, Handball zu spielen und sich mit einer anderen Mannschaft zu messen.

 

An dieser Stelle möchten wir uns noch bei der Bäckerei Wenzel aus Sulzbach am Main bedanken, die uns mit leckeren Brezeln versorgt hat.
Auch möchten wir uns bei der Familie Riegel Maler und Stukkateurbetrieb Bürgstadt und Katja Blümel„Minus-kg“ bedanken, die uns mit einer Spende von Corona-Schnelltests unterstützt haben. Ein weiterer Dank geht an die Post Apotheke, die unsere Coronatestung mit einer Geldspende unterstützt hat. Ohne eine regelmäßige Testung könnten unsere Mädels unter dem Trainerteam Blümel nicht trainieren.

 

Die Mädels und das Trainerteam sind für alles sehr dankbar!
Sie freuen sich sehr über jeden Zuspruch, natürlich gern auch in finanzieller Form.

Förderverein HSG Bachgau e.V.
IBAN: DE30 7956 2514 0009 7023 34
Verw.-Zweck:
Beschaffung von Schnelltests für das Training der wB-Jugend